Adyard

Fusion von NortonLifeLock und Avast

Fusion von NortonLifeLock und Avast

 

Norton Lifelock und Avast, die Hersteller einiger der weltweit am häufigsten verwendeten Antivirenprodukte, haben sich auf eine Fusion geeinigt, aus der ein auf Cybersicherheit spezialisiertes Unternehmen hervorgehen wird.

Obwohl Norton Lifelock und Avast den Deal als Fusion darstellen, wird Norton in Wirklichkeit alle Aktien von Avast kaufen, und die beiden Unternehmen werden an der NASDAQ und nicht an der von Avast genutzten Londoner Börse zusammengeführt.

Die Kontakte zwischen den beiden Konkurrenten kamen im Juli letzten Jahres zustande, und das letzte verbliebene Hindernis, die Investoren von Avast, konnten überzeugt werden, nachdem sie als Anreiz einen Aufschlag von 20,7 % auf den Preis jeder Aktie angeboten hatten. Das Geschäft hat einen Wert von 8 Milliarden Dollar bzw. 6,8 Milliarden Euro und ist damit eines der größten in der Geschichte des Sektors, wie AFP berichtet.

Es überrascht nicht, dass es sich um zwei der führenden Entwickler von Cybersicherheitsprodukten auf dem Markt handelt, die sich vor allem auf Produkte für den Durchschnittsverbraucher wie Virenschutz, Firewalls und Webbrowser-Schutz konzentrieren. Einerseits ist Norton Lifelock der Schöpfer des berühmten Norton-Antivirus, der seit Jahrzehnten Schutz vor Malware-Bedrohungen auf Windows-Systemen bietet, und andererseits ist Avast, das in der Tschechischen Republik entwickelt wurde, in den letzten zehn Jahren sehr schnell gewachsen und hat 2016 seinen Konkurrenten AVG für 1,3 Milliarden Dollar gekauft.

orton Lifelock und Avast, Hersteller einer der weltweit am häufigsten verwendeten Antiviren-Software, haben sich auf eine Fusion geeinigt, aus der ein auf Cybersicherheit spezialisiertes Unternehmen hervorgehen wird.

Obwohl Norton Lifelock und Avast den Deal als Fusion darstellen, wird Norton in Wirklichkeit alle Aktien von Avast kaufen und die beiden Unternehmen werden an der NASDAQ und nicht an der von Avast genutzten Londoner Börse zusammengeführt.

Die Kontakte zwischen den beiden Wettbewerbern erreichten im Juli einen entscheidenden Punkt, und die letzten verbliebenen Hindernisse, die Avast-Investoren, konnten überzeugt werden, nachdem sie als Anreiz einen Aufschlag von 20,7 % auf den Preis jeder Aktie angeboten hatten. Das Geschäft hat einen Wert von 8 Milliarden Dollar und ist damit eines der größten in der Geschichte der Branche, wie AFP berichtet.

Die beiden Unternehmen gehören zu den führenden Entwicklern von Cybersicherheitsprodukten auf dem Markt und konzentrieren sich insbesondere auf Produkte für das mittlere Marktsegment, wie Virenschutz, Firewalls und Webbrowser.

Neue Geschäftsfelder

Norton Lifelock ist der Hersteller des berühmten Norton Antivirus, das seit Jahrzehnten Schutz vor Malware-Bedrohungen auf Windows-Systemen bietet. Avast, das in der Tschechischen Republik entwickelt wurde, ist in den letzten zehn Jahren rasant gewachsen und hat 2016 seinen Konkurrenten AVG für 1,3 Milliarden Dollar gekauft.

Diese beiden Unternehmen sind jedoch nicht nur Marktführer in ihrem Sektor, sondern mussten sich auch dem Wandel der Zeit anpassen. Immer weniger Benutzer müssen ein Antivirenprogramm auf ihrem PC installieren, entweder weil sie bereits ein vorinstalliertes Programm, Windows Defender, haben oder weil sie sichere Praktiken anwenden, wie z. B. keine Software von unsicheren Websites herunterladen.

Norton und Avast haben ihre Angebote erweitert. Norton ist sogar in den Kryptowährungssektor eingestiegen, indem es eine „sichere Alternative“ zum Bitcoin- und Ethereum-Mining anbietet.

Auch Avast stand bei seinen Versuchen, neue Einnahmen zu erzielen, mehr als einmal im Mittelpunkt einer Kontroverse: Anfang 2020 wurde festgestellt, dass das kostenlose Antivirenprogramm von Avast Nutzerdaten sammelt und sie über eine spezielle Unterabteilung an Dritte weitergibt.

Zu seiner Verteidigung erklärte das Unternehmen, dass die Daten anonym seien, aber Kritiker behaupteten, dass es möglich sei, einzelne Nutzer zu verfolgen; die Antwort reichte nicht aus, um zu verhindern, dass die Avast-Anwendungen aus dem Google Chrome Shop verbannt wurden.

Netflix löschen: So wird’s gemacht

Netflix löschen: So wird’s gemacht   Abo kündigen   Netflix bietet eine Vielzahl von Serien und Filmen, die zum Streamen bereitstehen. Dennoch kommen viele Nutzer